Gemeinsam für mehr Ausbildung in Schwerte

Gemeinsam für mehr Ausbildung in Schwerte!

Die neuesten Zahlen zeigen, dass die Corona-Krise auf den Ausbildungsmarkt in NRW und eben auch in Schwerte durchschlägt.

Viele Jugendliche sind bedingt durch die Pandemie in ihren Chancen eingeschränkt.

Schulen waren zeitweise geschlossen.

Abschlussprüfungen fanden später statt als sonst. Für Bewerbungsverfahren mussten durch Corona neue Formate entwickelt werden.

Deswegen gilt es, die verbleibende Zeit dafür zu nutzen, so vielen jungen Menschen wie möglich eine Ausbildung zu ermöglichen, um die Folgen der Corona-Krise auch für den Ausbildungsmarkt in
Schwerte so weit wie möglich zu lindern.

Eine konzertierte Aktion der relevanten Akteure in der Stadt kann hier sicherlich noch kurzfristig wichtige Weichen für das neue Ausbildungsjahr stellen.

Die SPD-Fraktion hat daher den Bürgermeister gebeten, den nachfolgenden Antrag auf die Tagesordnung der Sitzung des Haupt-, Personal- und Gleichstellungsausschusses am 03.05.2021 zu setzen, zu beraten und zu beschließen:

1. Die Verwaltung wird beauftragt zu prüfen, inwieweit die Stadtverwaltung kurzfristig
zusätzliche Ausbildungsstellen zum Ausbildungsjahr 2021/22 bereitstellen kann. Ferner soll die Verwaltung diesen Prüfauftrag auch an die Gesellschaften und Institutionen mit städtischer Beteiligung (wie Stadtwerke, Sparkasse) weitergeben.

2. Der Bürgermeister wird gebeten, das Thema zum Beratungsgegenstand in seinen Gesprächen mit an in der Stadt ansässigen Unternehmen und ausbildungsrelevanten Akteuren zu machen und hier für zusätzliche Ausbildungskapazitäten für 2021 zu werben.

Uwe Görke-Gott

Einfach Leben. Jeder Tag ist wie ein kleines Leben htpp://www.uwegoerke-gott.de